Frühlings-Buddha-Bowl

mit Spargel, grüner Soße und Ei

Zutaten für 2 Portionen

2-3 kleine Süßkartoffeln
je 2 Stangen grüner und weißer Spargel
100 g Couscous
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
2 Eier (weich gekocht oder pochiert)

für die Soße

50 g gemischte Kräuter (am besten wie Frankfurter Grüne Soße, alternativ Petersilie, Schnittlauch, Kresse)
250 g Naturjoghurt
1-2 TL mittelscharfer Senf
etwas Zucker und Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen.
Die Süßkartoffeln schälen und in etwa 1-2 cm große Würfel schneiden. Auf das Blech verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer sowie Cayennepfeffer nach Geschmack würzen. Für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben. Zwischendurch einmal wenden.

Spargel und Kräuter abbrausen und abtropfen lassen. Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Dann in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf 500 ml Wasser mit etwas Salz und einem Schuss Olivenöl sowie den Spargelschalen zum Kochen bringen. Die Spargelstücke kurz darin blanchieren. Sie sollten noch Biss haben. Das Gemüse mit einer Schöpfkelle rausholen und auf einem Teller beiseitestellen. Die Schalen ebenfalls rausnehmen und entsorgen. 200 ml des Spargelwassers abmessen, erneut im Topf zum Kochen bringen und den Couscous hineingeben. Vom Herd ziehen, abdecken und quellen lassen. Wenn die komplette Flüssigkeit aufgezogen ist, mit einer Gabel vorsichtig auflockern.

In der Zwischenzeit die grüne Soße vorbereiten. Kräuter von den Stielen zupfen, grob hacken, 1 EL der gehackten Kräuter für die Deko zur Seite stellen. Den Rest mit den übrigen Zutaten mit einem Pürierstab oder in einem Häcksler pürieren und abschmecken.

Wenn alle einzelnen Komponenten fertig sind, wird angerichtet. Auf die eine Seite der Schale kommt der Couscous, auf die andere Seite die Süßkartoffelwürfel. In die Mitte die leckeren Spargelstücke. Zum Schluss kommen die grüne Soße und ein halbiertes Ei dazu. Wer mag, kann noch mit Kräutern und Pinienkernen dekorieren.

TIPP: Couscous geht am schnellsten, da er nur aufquellen muss. Alternativ geht z.B. auch Reis, als glutenfreie Variante Hirse oder Quinoa!