Grillrezept: Maishähnchen- Steak

Zutaten

Pro Person 1 Hähnchenschenkel vom Maishähnchen oder Biohähnchen
für 4 Hähnchen
1 Zitrone
Zitronenraps (abger. Schale einer ½ Zitrone)
Salz
1 Stück Zitronengras
1 kleines Stück Ingwer
3 Kaffirlimettenblätter
2 Zehen Knoblauch
etwas Olivenöl

Zubereitung

Die Hähnchenschenkel entbeinen lassen oder selbst machen:
Den Schenkel mit der Hautseite auf ein Brett nach unten legen und dort, wo die Knochen sind, einmal mit einem scharfen dünnen Messer über dem Knochen längs einschneiden. Nun liegt er frei und man fährt mit dem Messer unterhalb des Knochens entlang und entnimmt ihn dann. Es sind zwei Knochen, einmal das obere und einmal das untere Gelenk. Nun haben wir ein schönes Steak. So bitte mit allen Hähnchenschenkeln verfahren.

Mit den Knochen kann man einen kleine Bouillon kochen, so hat man nichts verschwendet (Knochen 15 Min. in
½ l gesalzenem Wasser auskochen).
Aus den Gewürzen eine Marinade herstellen:
Knoblauch fein hacken, Kaffirlimettenblätter sehr fein hacken, Zitronengras einmal platt hauen und 2 x längs einschneiden, dann bitte und sehr fein schneiden, alles zusammen mit Zitronenraps und Zitronensaft, Salz und Öl vermischen. Hähnchensteaks in die Marinade legen.

Dies wird nun bei mittlerer Temperatur
gegrillt. Unter der Haut ist Fett, und das lässt sich besser bei kleinerer Hitze aus, es muss nämlich langsam schmelzen.
Später kann man immer noch mehr Hitze geben, wenn es noch nicht kross genug ist. Das Steak wird auch immer mit der Hautseite nach unten gegrillt. Auf diese Weise trocknet das Fleisch nicht aus. Am Ende kann man es dann kurz einmal umdrehen. Die Hitze dringt so langsam von unten nach oben und das Hähnchensteak bleibt saftig. Es geht immer nur um die richtige Hitze beim perfekten Garen. Das geht auch in der Pfanne. Mit der Hautseite nach unten und langsam braten.

Text und Foto: Barbara Stadler